Österreichischer Mini 2 – Cup 2017

Die SV Stars der U10 nahmen am österreichischen Mini 2 – Cup 2017 am 10. und 11. Juni in der Steigenteschgasse teil. Außerdem spielten noch folgende Vereine um den Pokal:

  • Döbling
  • BC Vienna 87
  • BC Hallmann Vienna 2013
  • FCN Uniqa Baskets Wels
  • WAT 3 Capricorns
  • Vienna D.C. Timberwolves/2
  • Basket 2000 Vienna
  • Basket Flames
  • BK Mattersburg Rocks
  • Vienna D.C. Timberwolves/1

Die Stars starten im ersten Spiel gegen Timberwolves1. Hana, Amar, Raphael und Haris eröffnen das Match und unmittelbar nach dem Anpfiff wird Haris in einer ersten Aktion gefoult. Es gelingt ihm aus einem Freiwurf einen Treffer zu erzielen. Jedoch unmittelbar danach nehmen die Timberwolves das Ruder in die Hand. Sie machen einen Korb nach dem anderen. Bei den Stars passieren einige Fehlpässe und Verteidigungsfehler, die leider nicht viel bringen. Der Gegner wird dadurch natürlich belohnt, das dritte Viertel endet mit 6:28. Das Spiel geht in der gleichen Art und Weise weiter. Die Timberwolves beherrschen diese Partie, passen sich gegenseitig zu und nutzen die Fehler der Stars aus, um weitere Punkte zu erzielen. Im Endresultat gewinnen die Timberwolves dieses Match mit 13:47.

Parallel haben die Spiele auf den anderen zwei Feldern auch geendet. Die Capricorns haben die Timberwolves2 mit 12:73 besiegt. BC Hallmann Vienna 2013 gegen Döbling endet mit 4:47. Die erste Runde bezeugt aufgrund der Resultate, dass die Sieger ein leichtes Spiel mit ihren Gegner hatten.

Das zweite Match des heutigen Turniertages bestreiten die Stars mit den Mattersburg Rocks. In der ersten Aktion unserer Mannschaft macht Haris mit dem Rücken zum Korb einen Treffer. Es folgt ein selbstbewussteres Spiel der Stars. Das Zusammenspiel funktioniert wesentlich besser als in der ersten Partie aber nichts desto trotz beenden die Mattersburger das erste Viertel mit 8:13. Mangelhafte Konzentration und fehlende Verständigung in der Defensive bringen die Stars weiter in Rückstand. Die Mattersburg Rocks gewinnen das Spiel verdient mit 32:43.

 

Neuer Tag – Neue Chance.
Mit dieser Devise geht unsere U10 in den zweiten Turniertag. Auch wenn einige Spieler fehlen ist die Mannschaft zuversichtlich und gut gelaunt. Das erste Spiel bestreiten sie mit den BC Hallmann Vienna 2013. Der Trainer eröffnet die Partie mit Hana, Amar, Dino und Esad. Kurze Zeit später wird Luka eingetauscht. Das erste Viertel sind die Stars zwar mit 4:8 im Rückstand, aber was dem Zuschauer geboten wird, muss man mit Achtung zollen. Sie kämpften von Anfang an, laufen Tempo, spielen sich zu, verteidigen einwandfrei. Dieser Spielgeist wird im zweiten Viertel mit 12:10 belohnt. Leider gelingt dem Gegner mehr im dritten Viertel (14:20). Trotzdem erhöhen die Stars das Tempo und kommen an den Gegner heran. Es steht 19:20 für BC Hallmann. Drei Sekunden verbleiben uns, um das Spiel doch noch zu gewinnen, allerdings bleibt die Aktion erfolglos. Die Stars verlieren dieses Match mit einem Punkt Rückstand, jedoch haben sie eines der besten Spiele abgeliefert.

Die nächste Partie wird mit den Timberwolves2 abgehalten. Die Stars setzen ihr starkes Spiel fort. Aktion auf Aktion folgt, Eine vorbildhafter als die Andere. Das Match ist nicht hektisch, sondern klug durchdacht. Passspiel, Verteidigung, präzise Korbwürfe sind von 1A-Qualität. Haris gesellt sich im letzten Viertel noch dazu und erzielt noch ein paar zusätzliche Treffer. Die Stars gewinnen das Spiel gegen die Timberwolves2 mit 19:31.

 

Die Stars haben sich bei diesem Turnier auf dem vorletzten Rang platziert. Doch diese Tatsache war nebensächlich, wir waren Zeugen wieviel Potenzial in dieser Mannschaft steckt. Miralem spielte wie Phoenix aus der Asche, Hana ist eine äußerst wichtige Stütze in diesem Team geworden und hat bewiesen wieviel in Mädchenpower steckt, Muhammed bekommt den Beinamen Turbo, Dino hat sein Debüt vorbildlich absolviert. Ohne Ausnahme, alle haben an diesem Sonntag fantastisch gespielt!

Die Trainer haben bei der jüngsten Gruppierung der SV Stars heuer ein starkes Fundament gebaut. Im Herbst werden sie Spieler vor sich haben, die primär Spaß am Basketball haben und neugierig und gespannt sind Neues zu lernen.

Zu guter Letzt kann man allen Stars nur noch einen erholsamen Sommer wünschen und ein freudiges Wiedersehen im September.

 

Endstand:
1. Basket Flames
2. Vienna D.C. Timberwolves/1
3. FCN Uniqa Baskets Wels
4. WAT 3 Capricorns
5. Basket 2000 Vienna
6. SU. Döbling
7. BK Mattersburg  Rocks
8. BC Vienna 87
9. BC Hallmann  Vienna  2013 Platz
10. Stars Basketball Wien
11. Vienna D.C. Timberwolves/2

 

[sz]